Häufige Erkrankungen & Risikofaktoren

So hilft Ihnen Avi Medical

Als Diabetiker ist ein schneller Zugang zu ärztlicher Beratung und entsprechenden Medikamenten unabdingbar. Unsere kompetenten Ärzte in unseren Avi Medical Praxen klären mit Ihnen in Ihrer ersten Sprechstunde welche Symptome Sie belasten und finden die passende Therapie für Sie.
Anders als bei Diabetes Typ 1, ist bei Diabetes Typ 2 der Hausarzt Ihr primärer Ansprechpartner. Entlang Ihrer ganzen Diabetes Behandlung sind unsere Ärzte Ihr ständiger Begleiter und immer für Sie da.

Was ist Diabetes mellitus Typ 2?

Der Typ 2 Diabetes mellitus ist eine chronische Stoffwechselkrankheit, die zu anhaltend erhöhten Blutzuckerwerten führt. Der über die Nahrung zugeführte Zucker kann nicht in die Körperzellen aufgenommen werden, was zur Folge hat, dass der Zuckerspiegel im Blut ansteigt. Ist dieser dauerhaft erhöht, können Gefäße und Organe schweren Schaden nehmen.

Diese Erkrankung ist gar nicht so selten! Fast acht Millionen Menschen in Deutschland sind davon betroffen.

Was sind mögliche Symptome? Was sind die Folgen?

Bei einer Diabetes-Erkrankungen leiden die Betroffenen oft unter:

  • starkem Harndrang
  • ständigem Durst
  • Müdigkeit
  • trockener Haut
  • häufigen Infekten
  • Azetongeruch im Mund


Viele Jahre kann die Erkrankung leider auch unentdeckt bleiben. Das ist ein Problem, denn langfristig kann Diabetes gesundheitliche Langzeitschäden durch Schäden an den kleinen und großen Arterien und Nerven verursachen. Herzinfarkt, Herzschwäche, Schlaganfall und auch Nierenschaden können die Folgen sein. Daher ist es wichtig, bereits frühzeitig die Erkrankung zu erkennen und auch zu behandeln, um Langzeitfolgen insbesondere an Herz, Gefäß und Niere zu vermeiden.


Behandlung von Typ 2 Diabetes bei Avi Medical

Mit einem einfachen Bluttest kann abgeklärt werden, ob entsprechende Symptome tatsächlich auf die Erkrankung Diabetes mellitus zurückzuführen sind. Je nach Erkrankungstyp, gibt es verschiedene Therapiemöglichkeiten.
Bei Diabetes Typ 2 reicht es zu Beginn oft, die Lebensweise zu verändern und Medikamente einzunehmen. Patienten sollten sich viel bewegen, Übergewicht abbauen und sich gesund und abwechslungsreich ernähren.

Was muss ich tun?

Achten Sie immer auf folgende Punkte:

  • Versorgen Sie den Körper mit ausreichend Energie. Nehmen Sie langsam wirkende Kohlenhydrate zu sich, z.B. ungesalzene Nüsse.
  • Tragen Sie Ihr Messgerät immer bei sich. Sinkt Ihr Blutzuckerwert rasant ab, können Sie mit Traubenzucker oder einer Mahlzeit entgegenwirken.
  • Gehen Sie nicht mit erhöhten Werten zu Bett. Die Gefahr einer Unterzuckerung ist im Schlaf am größten, da sie meist unbemerkt verläuft. Es wird empfohlen, vor dem Zubettgehen eine Blutzuckermessung durchzuführen. Auch sollten Sie sich einen Wecker stellen, um den Blutzuckerwert nach ein paar Stunden erneut zu kontrollieren.

Prävention

Diabetes Typ 2 können Sie vorbeugen! Viel Bewegung und eine ausgewogene, gesunde Ernährung sind die Basis. Zudem sollten Sie dauerhaften, negativen Stress vermeiden, da der Blutzuckerspiegel dadurch ansteigt und konstant hoch bleibt.